Auf die Plätzchen fertig los! Weihnachtliche Rezepte für Plätzchen, Punsch und Co.

Weihnachten rückt näher und der Plätzchenteller ist noch immer – oder schon wieder – leer? Kein Problem! Wir haben für euch einfache und schnelle Rezepte für Spekulatius und Co.

Plätzchen werden zum Backen vorbereitet
Bildrechte: imago/Westend61

Selbstgemachte Spekulatius-Kekse

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 150 g kalte Stückchen Butter
  • 140 g brauner Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 4 EL Milch
  • 1,5 TL Spekulatiusgewürz

Zubereitung

Schmeißt zuerst Backpulver, den braunen Zucker, das Mehl und das Spekulatiusgewürz zusammen in eine Schüssel. Das Gewürz besteht übrigens aus Kardamom, Gewürznelke und Zimt. Gebt anschließend die Butter in die Masse und knetet alles gut durch, am besten mit den Händen. Dann könnt ihr die Milch rein schütten. Alles zusammen verrührt ihr nun, bis eine feine Masse entsteht. Der Teig muss jetzt kalt gestellt werden - am besten für ein paar Stunden. Stellt die Schüssel dazu in den Kühlschrank oder auf den Balkon. Anschließend müsst ihr den Teig mit einem Nudelholz schön platt und glatt walzen. Am besten schüttet ihr auf die Arbeitsplatte vorher ein wenig Mehl, damit der Teig nicht festklebt. Und dann kann ausgestochen werden! Also Ausstechformen raus und los! Die fertigen Kekse legt ihr auf das Backblech, am besten vorher Backpapier darauf auslegen. Die Spekulatius müsst ihr dann nur noch für ungefähr 15 Minuten im vorgewärmten Backofen bei 170°C (Ober-/Unterhitze) backen.

Hausgemachter Spekulatius
Bildrechte: imago images/HandmadePictures

Kinderpunsch

Zutaten

  • 1 Liter Wasser
  • Drei Beutel Früchtetee
  • 50 ml Apfelsaft
  • Zimt
  • Nelken
  • Vanillezucker
  • eine Zitrone
  • eine Orange

Zubereitung

Nehmt euch einen großen Topf und brüht erstmal den Tee mit dem Wasser auf. In der Zwischenzeit könnt ihr die Orange und Zitrone waschen und in Scheiben schneiden. Wenn das Obst fertig ist und der Tee gezogen ist, packt ihr einfach alle Zutaten zusammen in den Topf und lasst es 10 Minuten bei niedriger Hitze kochen. Lasst euch dabei auf jeden Fall von euren Eltern helfen. Ist der Punsch fertig, einfach noch in eine Tasse damit und genießen.

hornc z dźěćacym punšom
Bildrechte: MDR/Bettina Wenderoth