Gesellschaft & Religion Konfirmation vs. Jugendweihe: Was feiern die da eigentlich!?

Die einen feiern Jugendweihe, die anderen Konfirmation – aber was ist eigentlich was? Quinn und Motu wissen Bescheid!

Konfirmation vs. Jugendweihe WozNiu 2 min
Bildrechte: MDR

Di 17.05.2022 14:45Uhr 01:58 min

https://www.mdr.de/tweens/wozniu/video-623024.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Konfirmation vs. Jugendweihe WozNiu 2 min
Bildrechte: MDR
2 min

Di 17.05.2022 14:45Uhr 01:58 min

https://www.mdr.de/tweens/wozniu/video-623024.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Die Konfirmation hat einen kirchlichen Hintergrund. Viele evangelische Jugendliche besuchen im Alter von ungefähr 14 Jahren den Konfirmandenunterricht. Dort lesen sie in der Bibel, diskutieren darüber, und lernen dabei das Christentum kennen. Am Ende dieser Zeit werden die Konfirmanden oft zu dem Gelernten befragt und dann zur Konfirmation zugelassen. Die Konfirmation ist die Bestätigung der Taufe, denn die meisten Christen werden als Babys getauft und können dann noch nicht selbst für sich sprechen. Das holen sie dann nach und sagen zum ersten Mal selbst „Ja“ zu ihrem Glauben und zur evangelischen Kirche. Bei den Katholiken feiern Jugendliche die Firmung anstelle der Konfirmation.

Bei der Jugendweihe feiern Mädchen und Jungen ohne Religion. Das Familienfest ist ein Schritt in die Welt der Erwachsenen. Hier übernehmen sie ab jetzt Verantwortung. Die Jugendweihe gibt es in Deutschland schon seit mehr als 160 Jahren und ist vor allem im Osten von Deutschland beliebt. Die Vorbereitungszeit auf die Jugendweihe und die Zeit danach soll den Jugendlichen helfen, eine eigene Meinung zu entwickeln und sie auch anderen gegenüber zu vertreten.

Im Judentum gibt es übrigens auch im Alter von 12 bzw. 13 Jahren eine religiöse Feier, die den Übergang von der Kindheit zum Erwachsenenalter würdigt: Mädchen bekommen durch die Bat Mizwa die "religiöse Volljährigkeit", Jungen durch die Bar Mizwa. Im Islam gibt es so etwas nicht - da wird ein Kind bereits als Muslimin oder Muslim geboren.