Aktuelles & Nachrichten Sound aus dem All?! So klingt ein schwarzes Loch!

Bilder und Sound aus einem schwarzen Loch im Weltall! Viele Menschen denken: ein schwarzes Loch im All - da ist einfach nichts. Nur geheimnisvolle, dunkle Materie, die alles verschlingt. Ganz so schlimm ist es nicht – im Gegenteil: In einem schwarzen Loch ist sehr viel - nämlich Masse.

Schwarzes Loch WozNiu 2 min
Bildrechte: MDR

Do 19.05.2022 12:38Uhr 01:54 min

https://www.mdr.de/tweens/wozniu/video-623528.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Schwarzes Loch WozNiu 2 min
Bildrechte: MDR
2 min

Do 19.05.2022 12:38Uhr 01:54 min

https://www.mdr.de/tweens/wozniu/video-623528.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Darum ist ein schwarzes Loch gar kein Loch Und viel Masse bedeutet viel Anziehungskraft. Unsere Erde zieht uns an, die Sonne (über 300.000-mal schwerer als die Erde!!!), zieht alle Planeten in unserem Sonnensystem an. Und ein schwarzes Loch ist noch millionenfach schwerer als unsere Sonne. Und deswegen haben schwarze Löcher eine so starke Anziehungskraft, dass sie sogar das komplette Licht von allen Sonnen aus ihrer Umgebung anziehen. Schwarze Löcher lassen sich schwer berechnen Ohne Licht sehen wir nix und Wissenschaftler können nur aus dem Verhalten der Planeten und Sonnen in der Nähe solche schwarzen Löcher errechnen, wie groß so ein schwarzes Loch ist, und was wirklich darin vor sich geht.

Die Sensation – ein Foto vom schwarzen Loch Es ist nicht mit dem Handy aufgenommen, sondern mit Teleskopen auf der ganzen Welt. Die haben Wissenschaftler so zusammengeschaltet, dass die Erde praktisch wie ein einziger großer Fotoapparat funktioniert hat. Herausgekommen ist eine Aufnahme, die das schwarze Loch Sagittarius A, im Zentrum unserer Galaxie zeigt.

Keine Gefahr für die Erde Sagittarius A ist zwar ungefähr vier Millionen mal größer als unsere Sonne, aber zum Glück auch gut 27.000 Lichtjahre entfernt, also sehr, sehr weit weg. Und da wir uns mit großem Abstand immer drum herum bewegen, besteht keine Gefahr, dass wir von diesem schwarzen Loch angezogen und verschluckt werden.

Sound macht es auch noch Die zweite Sensation: Wenn so ein schwarzes Loch tatsächlich mal einen Stern oder einen anderen Himmelskörper anzieht und sich einverleibt, dann macht das natürlich ne Menge Krach. Wissenschaftlern ist es vor kurzem gelungen, anhand von Reststrahlung der sterbenden Sterne, den Sound zu berechnen, der dabei in einer unvorstellbaren Stärke entsteht. Klingt ziemlich fantastisch und mystisch…

Künstlerische Darstellung: Der Stern wird durch die Gravitation des schwarzen Loches in die Länge gezogen und in einer Umlaufbahn um das schwarze Loch herumgeschleudert, bis er schließlich mit sich selbst kolidiert, wobei noch mehr heißes Material ins All geschleudert wird.
Künstlerische Darstellung: Der Stern wird durch die Gravitation des schwarzen Loches in die Länge gezogen und in einer Umlaufbahn um das schwarze Loch herumgeschleudert, bis er schließlich mit sich selbst kolidiert, wobei noch mehr heißes Material ins All geschleudert wird. Bildrechte: Robin Dienel/Carnegie Institution for Science